Elektroepilation oder Nadelepilation

 

1. Das Verfahren:

Bei der Elektro- Epilation wird eine hauchdünne Sonde in den Haarkanal eingeführt. Daher ist der erste Schritt immer eine gründliche Desinfektion und das Verwenden von sterilen Einwegsonden. Das Einführen in die Haarpore ist für die meisten Kunden nicht spürbar. Die Elektrologistin setzt genau an der Haarwurzel den Stromimpuls. Hierbei wird zwischen der Elektrolyse, der Thermolyse und der Blend-Methode unterschieden. Für den Kunden entsteht zwischen den drei Methoden weder optisch, noch von dem Empfinden ein Unterschied. Welche Methode die Beste für Sie ist hängt von der Haarbeschaffenheit und der zu behandelnden Region ab. Nach dem Impuls lässt sich das Haar ohne Widerstand mit einer Pinzette entfernen.

Elektrolyse:

Der Follikel wird mit galvanischem Strom (Gleichstrom) durch eine chemische Reaktion in der Haut zerstört. Die reine Elektrolyse wird in Deutschland kaum verwendet.

Thermolyse:

Die Thermolyse ist die schnellere Methode, hierbei wird das umliegende Gewebe durch hochfrequenten Wechselstrom erhitzt und dadurch verödet.

Blend-Methode:

Die Blend-Methode ist eine Kombination beider Verfahren; es werden beide Stromarten (Gleichstrom und Wechselstrom) eingesetzt. Die Verbindung von chemischer Reaktion und Koagualation ermöglicht das gewünschte Ergebins, sogar bei problematischen Wurzeln.

MEHR INFOS AUF SOCIAL MEDIA

  • Instagram - White Circle
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Pinterest - Weiß, Kreis,

KONTAKT

Termine nur nach Vereinbarung

Seeriederstr. 18b,  81675 München

DSGVO  |  IMPRESSUM  | AGB